Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen (BLS) e.V.

Behlertstraße 3A, Haus H1
14467 Potsdam

Telefon: 0331 - 581 380-0
Telefax: 0331 - 581 380-25

URI: https://www.blsev.de

 

Suchtprävention für vulnerable Zielgruppen im Land Brandenburg

Die BLS hat in Kooperation mit dem GKV-Bündnis das landesweite Präventionsprojekt Suchtprävention für vulnerable Zielgruppen gestartet. Ziel des Projektes ist es, suchtpräventive Netzwerke und Projekte in den Landkreisen und Kommunen im Land Brandenburg zu initiieren. Fachkräfte aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern sollen sensibilisiert und qualifiziert werden. Durch aktive Öffentlichkeitsarbeit soll zu einer Verbesserung des Fachaustausches sowie des Fachwissens zu den verschiedenen Themen in der Fachöffentlichkeit beigetragen werden.

Schwerpunkte des Projektes sind unter anderem:

Kinder
Behinderung
MigrantInnen
Alter

Aufgaben und Angebote des Projektes

  • Organisation von Fachveranstaltungen sowie Fortbildungsangeboten
  • Öffentlichkeitsarbeit und Erstellung von Präventionsmaterialien
  • Aufbau und Unterstützung von Netzwerkarbeit
  • Unterstützung bei der Entwicklung regionaler Projekte
  • Erstellung von Dokumentationen und Statistiken
  • Initiierung und Koordination landesweiter Projekte

Online-Auftakt: Kinder aus suchtbelasteten Familien

Alle Unterlagen und Präsentationen der Online-Seminarreihe (15.02. bis 19.02.2021) zum Start des Projekts finden Sie in unserem Servicebereich unter Tagungsdokumentationen.

Projektreferent*innen

Alexandra Lehrmann
Telefon: (0331) 581 380 12
E-Mail: alexandra.lehrmann(bls)blsev.de

Melanie Wippermann
Telefon: (0331) 581 380 13
E-Mail: melanie.wippermann(bls)blsev.de

Henning Mielke
Telefon: (0331) 581 380 14
E-Mail: henning.mielke@blsev.de

Weiterführende Informationen

Das Projektteam Suchtprävention für vulnerable Zielgruppen der BLS koordiniert und begleitet landesweite, themenspezifische Projekte, deren Umsetzung durch regionale und überregionale Akteur*innen Landes Brandenburg erfolgt. Hier finden Sie weitere Informationen zum Bündnis für vulnerable Zielgruppen.