x

09. Februar 2022 | Sonstige

Online-Praxisdialog

Wir statt Ihr - Zusammenarbeit zwischen Migrationssozialarbeit und Suchthilfe/-prävention erfolgreich gestalten

Zurück Flyer zum Termin

Die Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V. lädt in Kooperation mit dem Fachzentrum für Soziale Arbeit in den Bereichen Migration und Integration (FMI) Fachkräfte der Suchthilfe und Suchtprävention sowie Migrationssozialarbeitende aus dem Land Brandenburg zu einem Online-Praxisdialog ein.

Es sind oft schwerwiegende Erfahrungen wie Kriege, Verfolgung und Gewalt, die Menschen veranlassen zu fliehen und die es dann fern von Familie und Bekannten zu verarbeiten gilt. Vor diesem Hintergrund kommt es bei Menschen mit Migrationsgeschichte nicht selten zum Substanzmittelkonsum oder gar zu einer Substanzmittelabhängigkeit.

Im August 2021 führten wir, die Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen e. V. (BLS), und das FMI – Fachzentrum für Migration und Integration, eine Online-Befragung unter den Fachkräften der Suchthilfe/-prävention und der Sozialen Arbeit in den Bereichen Migration und Integration durch. Die Umfrageergebnisse zeigen einen deutlichen Bedarf an mehr Informationen, Vernetzung und Austausch.

Hierzu möchten wir, die BLS und das FMI, Ihnen nun die Möglichkeit geben: Unter dem Motto „Wir statt Ihr“ laden wir Sie ein, sich mit dem jeweils anderen Handlungsfeld über Ihre Erfahrungen, gegenseitigen Erwartungen und die besonderen Herausforderungen in der Praxis auszutauschen.

 

Inhalte

10:00

Begrüßung

Anne Müller (Leitung FMI) und Andrea Hardeling (Geschäftsführung BLS)

10:10

Vorstellung der Online-Befragung

Nina Zilezinski (FMI) und Caroline Schote (BLS)

10:25

Kurzvorstellung des Projekts selbstbestimmt - Suchtprävention für vulnerable Zielgruppen im Land Brandenburg

Andrea Hardeling (BLS)

10:30

Input: Geflüchtete Menschen erreichen und versorgen - die Notwendigkeit gemeinsamen Handelns, Erkenntnisse aus der Wissenschaft.

Laura Hertner und Panagiotis Stylianpoulos (Forschungsverbund PREPARE)

11:15 Kaffeepause
11:30

Workshopräume

Austausch zwischen Migrationssozialarbeitenden und Mitarbeitenden der Suchthilfe/-prävention

12:45

Abschlussrunde


Ansprechperson:

Caroline Schote

caroline.schote(ät)blsev.de
0331 58138016

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte der Suchthilfe und Suchtprävention sowie Migrationssozialarbeitende aus dem Land Brandenburg.

Referierende

Andrea Hardeling, Geschäftsführerin BLS Laura Hertner, Forschungsverbund PREPARE Anne Müller, Leiterin FMI Caroline Schote, BLS Panagiotis Stylianopoulos, Forschungsverbund PREPARE Nina Zilezinski, FMI

Veranstaltungsort

online (Zoom)

Für die Teilnahme benötigen Sie einen PC (z.B. Laptop) mit Mikrofon (empfehlenswert ist ein Headset) und Kamera sowie einen Internetzugang. Den Zugangslink senden wir nach erfolgter Buchung wenige Tage vor der Veranstaltung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Teilnahmebeitrag

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Veranstaltungsbuchung

Legen Sie ein Benutzerkonto an und buchen Sie Veranstaltungen künftig unkompliziert, ohne Ihre Daten erneut eingeben zu müssen. Im passwortgeschützten Bereich sehen Sie Ihre Buchungen auf einen Blick und haben Zugriff auf Informationsmaterialien und Dokumente zu den Veranstaltungen.

Zur Registrierung

Ohne Registrierung buchen

Veranstaltung

Datum / Zeit 09. Februar 2022, 10:00 - 13:00 Uhr

Teilnahmebeitrag Die Teilnahme ist kostenfrei.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich.
Sollten Sie trotz Anmeldung nicht teilnehmen können, bitten wir um eine Rückmeldung per E-Mail an veranstaltung(ät)blsev.de.

Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Für die Teilnahme benötigen Sie einen PC (z.B. Laptop) mit Mikrofon (empfehlenswert ist ein Headset) und Kamera (optional) sowie einen Internetzugang.
Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und im Rahmen der Veranstaltungsplanung und der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert werden. Die Einwilligung in die Speicherung und zweckgerichtete Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit per E-Mail an veranstaltung(ät)blsev.de widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich.
Sollten Sie trotz Anmeldung nicht teilnehmen können, bitten wir um eine Rückmeldung per E-Mail an veranstaltung(ät)blsev.de.

Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Für die Teilnahme benötigen Sie einen PC (z.B. Laptop) mit Mikrofon (empfehlenswert ist ein Headset) und Kamera (optional) sowie einen Internetzugang.  Auch eine telefonische Teilnahme ist möglich. Hinterlassen Sie uns dafür bitte einen Hinweis in der Anmeldemaske im Feld „Anmerkungen“.

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und im Rahmen der Veranstaltungsplanung und der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert werden. Die Einwilligung in die Speicherung und zweckgerichtete Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit per E-Mail an veranstaltung(ät)blsev.de widerrufen.