Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen (BLS) e.V.

Behlertstraße 3A, Haus H1
14467 Potsdam

Telefon: 0331 - 581 380-0
Telefax: 0331 - 581 380-25

URI: https://www.blsev.de

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

bevor die Ferienzeit beginnt, erhalten Sie hiermit Informationen zu neuen und bewährten Projekten, Hinweise auf aktuelle Informationsmaterialien und kommende Veranstaltungen aus den Bereichen Suchtprävention, Suchthilfe und Suchtselbsthilfe sowie Glücksspielsucht.

Eine sonnige und erholsame Sommerzeit wünscht Ihnen

Andrea Hardeling
Geschäftsführerin

Multiplikatoren/-innen für das Net-Piloten-Programm ausgebildet

In einer von der BZgA geförderten Schulung in wurden im Mai in Potsdam 17 Fachkräfte aus Jugendhilfe, Suchthilfe und Suchtprävention qualifiziert. Mit dem erworbenen Wissen können sie nun eigenständig an Schulen vor Ort Schüler/-innen im Alter von 14 bis 18 Jahren zu Net-Piloten ausbilden.
Net-Piloten
ist ein Peer-Programm zur Prävention von exzessivem Computerspiel- und Internetgebrauch. Hier werden Jugendliche von speziell ausgebildeten Multiplikatoren/-innen geschult, um ihr Wissen an jüngere Mitschüler/-innen weiterzugeben.
Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie bei Ulli Gröger (E-Mail: ulli.groeger(bls)blsev.de Tel.:(0331) 581 380 22).

acht bis zwölf: Neue Elternkursleiter/-innen für Brandenburg

acht bis zwölf ist ein von der AOK gefördertes Präventionsprogramm, bei dem Schulsozialarbeiter/-innen an ihren Grundschulen Elternkurse anbieten. Ziel dieser Kurse ist es, die Teilnehmenden in ihrer Vorbildfunktion und Erziehungskompetenz zu stärken und ihnen Informationen zu den Themen Digitale Medien, Alkohol- und Tabakkonsum zu vermitteln.
In einer dreitägigen Ausbildung haben sich zehn Brandenburger Schulsozialarbeiter/-innen für die Durchführung von acht bis zwölf-Elternkursen qualifiziert. Im Oktober 2017 wird diese Ausbildung für Schulsozialarbeiter/-innen, Suchtpräventionsfachkräfte und Lehrkräfte erneut angeboten.
Ansprechpartner für Rückfragen ist Ulli Gröger (E-Mail: ulli.groeger(bls)blsev.de, Tel.: (0331) 581 380 22).

Sommertour des Lotsennetzwerks Brandenburg

Zum zweiten Mal führt das Lotsennetzwerk aktuell seine Sommertour durch Suchthilfe- bzw. Suchtselbsthilfeeinrichtungen im Land Brandenburg durch.
Im Rahmen unterschiedlicher Veranstaltungen können die Besucher/-innen an einem Informationsstand mit Vertreter/-innen des Lotsennetzwerkes ins Gespräch kommen.
Interessierte Einrichtungen aus o.g. Arbeitsfeldern können sich bei Interesse an einer Vorstellung des Lotsennetzwerks vor Ort per E-Mail oder telefonisch unter (0331) 581 380 26 an die Koordinierungsstelle des Lotsennetzwerkes Brandenburg wenden.
Übrigens: Das Lotsennetzwerk feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen.

#Zocken - Junge Menschen im Sog von Glücks- und Computerspielen

Kinder und Jugendliche wachsen mit Computer und Internet, Smartphone und Tablet-PC sowie Spielkonsolen auf und in die digitale Gesellschaft hinein.
Mit dem Ziel, eine Abgrenzung von exzessiver Mediennutzung und pathologischem Glücksspielen vorzunehmen sowie Präventions- und Behandlungsangebote hinsichtlich beider Störungsbilder vorzustellen, veranstaltet die BLS e.V. am 26.09.2017 einen Fachtag in Potsdam.
Dieser richtet sich vor allem an Fachkräfte aus Jugendhilfe und Suchthilfe, Jugendschutz, Schule/Schulsozialarbeit und Ausbildung sowie aus weiteren (sozial-)pädagogischen Arbeitsfeldern. Eine Anerkennung als Ergänzungsangebot für Lehrkräfte des Landes Brandenburg ist durch das MBJS erfolgt.
Weiterführende Informationen können Sie dem Veranstaltungsflyer entnehmen.

Kinder aus suchtbelasteten Familien

In Deutschland wachsen knapp 3 Millionen Kinder in suchtbelasteten Familien auf. Um eine umfassende Unterstützung der betroffenen Familien zu gewährleisten, bedarf es einer fachlich fundierten und vernetzten Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure aus dem Bereich der Jugendhilfe, der ambulanten Suchthilfe und weiteren Einrichtungen im Bereich der kinder- und jugendpsychiatrischen Hilfen. Um das Fachwissen in diesem Bereich zu verbessern und Vernetzungen zu fördern, plant die BLS in Kooperation mit weiteren Akteuren einen Fachtag, der am 22. November im Asklepios Fachklinikum in der Stadt Brandenburg an der Havel stattfinden wird.
Weiterführende Informationen erhalten Sie in Kürze im Menüpunkt Termine auf unserer Internetseite.

SKOLL-Spezial: Trainerschulung in Potsdam

SKOLL-SPEZIAL ist ein Angebot für Menschen, die sich gezielt mit einem gesundheitsgerechten Umgang mit Alkohol und Nikotin auseinandersetzen möchten. Das Training wurde von der Zentralen Prüfstelle Prävention der GKV als Maßnahme nach § 20 SGB V anerkannt; auch Jobcenter finanzieren in einigen Regionen die Durchführung der Kurse. Im November dieses Jahres findet eine weitere Trainerschulung in der BLS in Potsdam statt. 

Suchthilfestatistik Brandenburg erschienen

Der Jahresbericht zur aktuellen Situation der ambulanten Suchthilfe in Brandenburg 2015 wurde im Mai im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF)durch das Institut für Therapieforschung (IFT) vorgestellt.
Die Auswertung der Klientendaten aus dem Bereich der ambulanten Suchthilfe in Brandenburg zeigt, dass sich der Anteil der alkoholbedingten Beratungsanfragen leicht rückläufig entwickelt, während die Anfragen aufgrund des Konsums illegaler Substanzen gestiegen sind.
Der Bericht steht auf der Internetseite der Landessuchtkonferenz zum Download zur Verfügung.

Studie des Robert-Koch-Instituts: Gesundheitsverhalten in Deutschland und Europa

Das Journal of Health Monitoring 2/2017 des Robert-Koch-Instituts (RKI) steht unter dem Thema Gesundheitsverhalten in Deutschland und Europa. Es werden Ergebnisse der Studie Gesundheit in Deutschland aktuell (GEDA 2014/2015-EHIS) des Robert Koch-Instituts vorgestellt. ‎
Die Studie stellt erstmals europaweit einheitlich erhobene Informationen zur Gesundheitssituation und zum Gesundheitsverhalten zur Verfügung. Unter anderem wurden Factsheets zu den Themen Rauchen bei Erwachsenen in Deutschland und Alkoholkonsum bei Erwachsenen in Deutschland (Riskante Trinkmengen und Rauschtrinken) veröffentlicht. Die Gesamtausgabe des Journals und weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des RKI.

Alkoholsurvey 2016 der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Jugendliche und junge Erwachsene trinken weniger Alkohol. Diesen Trend bestätigen die neuen Ergebnisse der Studie Der Alkoholkonsum Jugendlicher und junger Erwachsener in Deutschland 2016, welche die BZgA im Mai gemeinsam mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung und dem Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) in Berlin vorgestellt hat. Für die Repräsentativbefragung wurden bundesweit 7.003 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 25 Jahren befragt. Die aktuellen Studienergebnisse zeigen, dass sich sowohl der Alkoholkonsum als auch das sogenannte Rauschtrinken Jugendlicher und junger Erwachsener rückläufig entwickeln.
Ausgewählte Ergebnisse finden Sie in einem Factsheet sowie auf der Internetseite der BZgA.

Neue Veröffentlichungen der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen

Folgende neue Veröffentlichungen können Sie auf der Internetseite der DHS ansehen und bestellen:

Termine

07.09.2017 | Fachtagung des Deutschen Zentrums für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters (DZSKJ) in Hamburg
Suchtforschung und –therapie bei Kindern und Jugendlichen
(Anmeldeformular)

26./27.09.2017 | 26. Fachtagung des Bundesverbands für stationäre Suchtkrankenhilfe e.V. in Kassel
Management in der Suchttherapie

27.09.2017 | Bundesweiter Aktionstag gegen Glücksspielsucht

09.-11.10.2017 | 57. DHS-Fachkonferenz SUCHT in Essen
Sucht und andere Themen

Veranstaltungen der BLS e.V.

13. - 15.09.2017 | Beratung und Behandlung bei pathologischem Glücksspielverhalten
Basisqualifizierung, Teil 2

26.09.2017 | #Zocken - Junge Menschen im Sog von Glücks- und Computerspielen
Fachtag

23. - 25.10.2017 | acht bis zwölf – Trainerschulung
Multiplikatorenschulung, die für die eigenständige Durchführung von suchtpräventiven Elternkursen an Grundschulen qualifiziert

22.11.2017 | Sucht- und Jugendhilfe in der gemeinsamen Sorge um Kinder und Eltern
Fachtag in Brandenburg an der Havel - weitere Informationen in Kürze unter www.blsev.de/Termine

23.-25.11.2017 | SKOLL-Spezial-Trainerschulung


Veranstaltungsreihe Biogene Drogen:

10.10.2017 | Drogen – Rausch – Sucht
Basisfortbildung

21.11.2017 | Natürliche Rauschdrogen – Halluzinogene – Hexenkräuter
05.12.2017 | Cannabis – Nutzpflanze, Heilmittel und illegale Droge
13.12.2017 | Vom Meerträubel zum Crystal Meth

Aufbaufortbildungen

BLS-Präsenz durchsuchen

Suche

Termine & Veranstaltungen

Dezember 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
1
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05

Aktuelle Meldungen