Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen (BLS) e.V.

Behlertstraße 3A, Haus H1
14467 Potsdam

Telefon: 0331 - 581 380-0
Telefax: 0331 - 581 380-25

URI: https://www.blsev.de

 

Suchtprävention für Menschen mit Migrationsgeschichte

In den letzten Jahren wurde deutlich, dass Menschen mit Migrationshintergrund (z.T. aufgrund traumatischer Erfahrungen) vermehrt gefährdet sind, aufgrund von Alkohol- und Suchtmittelkonsum gesundheitliche Schädigungen oder auch eine Suchterkrankung zu entwickeln. Kultursensible, zielgruppenspezifische Präventionsangebote existieren bisher kaum und es fehlt an entsprechenden Fort- und Weiterbildungsangeboten für Fachkräfte aus der Flüchtlingsarbeit.

Folgendes Ziel soll mit dem Projekt unter anderem verfolgt werden:

  • Verbesserung der Fachkompetenz im Themenfeld Suchtprävention / Gesundheitsförderung für Menschen mit Migrationshintergrund

Das Projekt Suchtprävention für Migrant*innen startet zum Jahr 2022.