x

selbstbestimmt

Suchtprävention für vulnerable Zielgruppen im Land Brandenburg

Logo des Projekts Selbstbestimmt
Kind und Teddy sitzen auf einem Steg.

Die BLS hat in Kooperation mit dem GKV-Bündnis das landesweite Präventionsprojekt selbstbestimmt - Suchtprävention für vulnerable Zielgruppen im Land Brandenburg gestartet. Ziel des Projektes ist es, suchtpräventive Netzwerke und Projekte in den Landkreisen und Kommunen im Land Brandenburg zu initiieren. Fachkräfte aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern sollen sensibilisiert und qualifiziert werden. Durch aktive Öffentlichkeitsarbeit soll zu einer Verbesserung des Fachaustausches sowie des Fachwissens zu den verschiedenen Themen in der Fachöffentlichkeit beigetragen werden.

Schwerpunkte des Projektes sind unter anderem:

Aufgaben und Angebote des Projektes

  • Organisation von Fachveranstaltungen sowie Fortbildungsangeboten
  • Öffentlichkeitsarbeit und Erstellung von Präventionsmaterialien
  • Aufbau und Unterstützung von Netzwerkarbeit
  • Unterstützung bei der Entwicklung regionaler Projekte
  • Erstellung von Dokumentationen und Statistiken
  • Initiierung und Koordination landesweiter Projekte

Ansprechpartnerinnen

Alexandra Lehrmann
Projektkoordinatorin

Telefon: (0331) 581 380 12
E-Mail: alexandra.lehrmann(ät)blsev.de

Melanie Wippermann
Projektreferentin

Telefon: (0331) 581 380 13
E-Mail: melanie.wippermann(ät)blsev.de

Caroline Schote
Projektmitarbeiterin

Telefon: (0331) 581 380 16
E-Mail: caroline.schote(ät)blsev.de

Ulrike Bodenstein
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: (0331) 581 380 17
E-Mail: ulrike.bodenstein(ät)blsev.de

Anika Teichmann
Verwaltung / Projektassistenz

Tel.: (0331) 581 380 18
E-Mail: anika.teichmann(ät)blsev.de

Logos des GKV-Bündnisses für Gesundheit

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zu Suchtprävention im Land Brandenburg finden Sie bei der Landeskoordinierung Suchtprävention.