Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen (BLS) e.V.

Behlertstraße 3A, Haus H1
14467 Potsdam

Telefon: 0331 - 581 380-0
Telefax: 0331 - 581 380-25

URI: https://www.blsev.de

 

Aktuelle Meldungen

07
Aug
2019

Fachtag Crystal Meth in Senftenberg

Am 23. September 2019 findet an der BTU Cottbus-Senftenberg der Fachtag Crystal Meth - Herausforderungen für Prävention, Jugendhilfe und Suchthilfe statt.

Seit 2017 fördert das Land Brandenburg ergänzende Angebote für Crystal Meth Konsumenten in einigen Suchtberatungsstellen im südlichen Brandenburg. Die Arbeit mit Crystal Meth konsumierenden Klient*innen stellt Fachkräfte aus Jugendhilfe und Suchthilfe vor besondere Herausforderungen. Darüber hinaus erfordern bestimmte präventive Botschaften in diesem Themenfeld ebenfalls besondere Maßnahmen.

In der Fachtagung wollen wir diese Themen vorstellen und in Workshops gemeinsam mit den Fachkräften aus den Beratungsstandorten diskutieren. 

Die von der BLS in Kooperation mit den Standorten des Netzwerks Crystal Meth im Süden Brandenburgs organisierte Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte aus den Bereichen Suchthilfe, Suchtprävention, Jugendhilfe, Kinderschutz und angrenzenden Arbeitsfeldern.

Termin

23. September 2019, 10.00 bis 15.15 Uhr

Ort

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg Universitätsplatz 1, 01968 Senftenberg Hörsaal 11.103

Programm

10:00 Begrüßung
Dr. Andreas Böhm, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

10:10 Crystal Meth in Brandenburg – Zahlen und Hintergründe
Andrea Hardeling, Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V.

10:25 Prävention im Themenfeld Crystal Meth heißt Netzwerke aktivieren
Ellen Martin, Überregionale Suchtpräventionsfachstelle des Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V.

10:45 „Mama, denk‘ an mich“ – Hilfen für Familien mit Drogenkonsum
Judith Henning & Dr. Jürgen Dinger, Universitätsklinikum Dresden

11:40 Herausforderung Kinderschutz – Erfahrungen aus der Perspektive des Jugendamtes
Stephan Hermann, ASD Landkreis Oberspreewald-Lausitz

12:00 Mittagspause

13:00 Workshops
1. Braucht es für Crystal Meth besondere Präventionsangebote?
Katja Seidel & Ellen Martin (Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V.)

2. Elternschaft und Crystal-Konsum: „Wie wir Eltern vertrauensvoll beraten können“
Annekatrin Schmidt & Anika Schwadtke (Tannenhof Berlin-Brandenburg gGmbH)

3. Ambulante Suchthilfe für Crystal Meth Konsument*innen: welche ergänzenden Maßnahmen sind notwendig?
Anne Troelenberg (Tannenhof Berlin-Brandenburg gGmbH) & Claudia Noack (DRK-Spremberg)

4. Nach der Therapie zurück in die Heimat? – Funktion Suchtberatung, SH-Förderung, Wohnen, berufliche Qualifizierung
Andrea Thinius & Janine Dietrich (AUSWEG gGmbH)

14:45 Abschluss im Plenum

15:15 Ende

Anmeldung

Eine Anmeldung ist über unsere Onlinebuchung möglich.

Informationen zur Veranstaltung

Für Fachkräfte beträgt die Teilnahmegebühr 40,00 Euro (inkl. Mittagsversorgung).
Für Studierende der BTU Cottbus-Senftenberg ist die Teilnahme kostenfrei (ohne Mittagsversorgung). Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Anmeldung und die Vorlage eines gültigen Studierendenausweises.

Informationen zur Veranstaltung finden Sie ebenfalls im Veranstaltungsflyer [PDF, 231KB].